Zum Hauptinhalt springen

Licht- und Kunstinstallation Kulturfabrik

HOTEL

 

NUDELEI
Es wurde künstlerisch die Gestaltung eines Gästezimmers in einer Begegnungsstätte übernommen. Das Gästehaus hat eine wechselvolle Geschichte und war Teil einer Nudelfabrik. Mit dem Raumkonzept des Nudelzimmers wird der Gast mit der künstlerischen Auseinandersetzung zum Thema Nudel konfrontiert.

 

FOTOGRAFIE
Die zwei Protagonisten sind von einer Riesennudel (Drainageschlauch) umschlungen und fühlen sich „genudelt“. Dieser Moment wurde in einem Fotostudio aufgenommen. Zwei ausgewählte Fotos wurden auf Leinwand gedruckt und die realistische Darstellung computergestützt entfernt.

FARBE
Die Farbe Gelb setzt neben der Grundfarbe Weiß einen Akzent. Dieser Farbton wurde aufgrund der Zutat von Eigelb für Nudelteig gewählt.

OBJEKT
Fünf aneinandergereihte Nudelhölzer verdeutlichen die Kraftaufwendung für das Ausrollen von Nudelteig. Durch die vertikale Anordnung lassen die die Nudelgriffe als Hakenleiste für Kleidung verwenden.

LICHT
Um das Farb- und Raumerlebnis zu steuern ist die Lichtsituation und -strahlung entscheidend. Die Deckenleuchte besteht aus 24 nach unten gerichteten Glasröhren. Sie sind kreisförmig wie ein runden Topf angeordnet. Man findet die gerichtete Form in ungekochten Nudeln vor, die analog von Glasröhren leicht zu brechen sind. Die Röhren werden von vier Downlight angestrahlt. Dieses Licht ermöglicht den Raum auch mit einer hohen Aufenthaltsqualität zu nutzen.